Kataloge
Information
Ausleihe
Fernleihe
Lesesäle
Führung/Schulung
Anschaffungsvorschlag
Benutzungsbestimmungen
Niedersachsen-Information
Niedersächsische Bibliographie
Niedersächsische Personen
Niedersachsen-Archivbibliothek
Links
LeibnizCentral
Leibniz-Bibliographie
Leibniz-Forschungsbibliothek
Leibniz' Leben und Werk
Leibniz-Nachlass
Leibniz-Archiv
Leibniz-Gesellschaft
FAMI
Bibliotheksreferendariat
Fortbildung
Vorträge
Ausstellungen
Bestände
Sondersammlungen
Autographen
Historische Nachlässe
Moderne Nachlässe
Bestände
Geschichte
Abteilungen
Stellenangebote
Sponsoringleistungen
Datenbanken
Elektronische Zeitschriften
Digitale Sammlungen
Weitere Digitalisate
Niedersächsisches Online-Archiv
GWLB-Logo Bibliothek

start 
Banner

katalog der gwlb

benutzerdaten

service

digitale bibliothek


niedersachsen

pflichtexemplare

leibniz

sammlungen


veranstaltungen

publikationen gwlb

aus- und fortbildung

leseförderung


projekte

presseinformationen

über uns

kontakt

veranstaltungen - vorträge

Ausstellungen

Veranstaltungsprogramm zum Download

Archiv 2017

Di 25.4.2017 | 17.00 Uhr | AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Schriftenlese. Arbeiten von Hans Burkardt und Andreas Spengler

Schrift und Löschpapier - in der Ausstellung Schriftenlese trifft das kalligraphische Werk von Hans Burkardt auf die Löschpapierkunst Andreas Spenglers. Professor Hans Burkhardt, seit 2000 Ehrensenator der Fachhochschule Hannover, hat dort über Jahrzehnte als Professor und Rektor gewirkt. Er zählt zu den bedeutenden Kalligraphen und lebt in Hannover. Professor Andreas Spengler wirkte als Psychiater und Psychotherapeut. Seine Arbeiten mit gebrauchten Löschpapieren stehen im ästhetischen Spiel mit der Kalligraphie Burkardts, dessen Vorlass die GWLB verwahrt. Die Veranstaltung würdigt das Schaffen beider Künstler und führt in die Ausstellung ein.

Do 27.4.2017 | 17.00 Uhr | VORTRAG
in der Reihe LEIBNIZ-VORTRÄGE
gemeinsam mit der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft

Dr. Eike Christian Hirsch

Leibniz, der wirksamste Reformer des evangelischen Glaubens seit Luther

Leibniz war kein Bekenner und kein Anführer, aber er hat im Stillen den Glauben gründlich reformiert und den modernen Protestantismus begründet. In seiner "Theodizee" treten die Erlösung am Kreuz und die Auferstehung ganz zurück, stattdessen wird der Schöpfer selbst zum milden Begleiter eines jeden gutwilligen Menschen. Am Ende der Weltgeschichte steht nicht mehr das Jüngste Gericht, sondern das Reich der Geister, zu dem Gott seine ganze Menschheit hinaufführt. Das ist die aufgeklärte Form der christlichen Botschaft - und bis heute das Credo liberaler Christen.

Dr. Eike Christian Hirsch hat Theologie und Philosophie studiert und war lange Zeit Redakteur des NDR-Hörfunks. Er hat Bücher über den christlichen Glauben, die deutsche Gegenwartssprache und u. a. auch die Biografie "Der berühmte Herr Leibniz" veröffentlicht.


 

Ansprechpartner zu Veranstaltungen

Telefon: 0511 1267-363


 


 

zurück

 

waterloostraße 8
30169 hannover
tel. +49 511 1267-0
fax +49 511 1267-202
information@gwlb.de
 
 
 
öffnungszeiten:
mo–fr: 09:00–19:00
sa: 10:00–15:00
so: geschlossen
 
 
 
 

führungen

bibliotheksführungen

a–z der gwlb

wegbeschreibung

impressum